Ghoghanj

Die Strassen von Eriwan

In der armenischen Hauptstadt Eriwan gibt es viele Kinder, die in sehr schwierigen familiären Verhältnissen leben, kaum betreut werden und unter schulischen oder psychischen Problemen leiden.

Das Ghoghanj Children‘s Center betreut sie, gibt ihnen Nachhilfeunterricht und versucht, via Kinder ein grösseres Umweltbewusstsein in die Familien zu tragen, etwa in Bezug auf Abfall.

Auch werden scheinbar wertlose Stoffe rezykliert. So entstehen beispielsweise aus Verpackungsmaterialien Lampenschirme.

Sourire vers l‘Avenir unterstützt diese von einer armenischen Psychologin betreute Institution bereits seit 2006 und hat substanzielle Starthilfe leisten können.

Zur Photogalerie